Entwicklungswerkzeuge in SAP Business One

SAP Business One Software Development Kit (SDK)

Beim SAP Business One Development Kit (SDK) handelt es sich um eine Toolbox, die Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs), Beispiel-Codes, Dokumentationen und einfache Dienstprogramme enthält.

SDK ermöglicht das Programmieren von reibungslosen Schnittstellen zu externen Anwendungen (E-Commerce, CRM, SCM, POS etc.) und SAP Business One. Ebenso zum Hinzufügen von benutzerdefinierten Funktionen, wie Länderspezifische Anpassungen (coresuite country Packages), Steueranpassungen, Versandlösungen, der Benutzerfreundlichkeit (Screen Designer mit Drag and Drop Funktionen) und vielem mehr.

SAP Business One SDK bietet die Möglichkeit eine Vielzahl von Entwicklungsumgebungen zu verwenden, einschließlich Microsoft Visual Studio 6.0 (Visual Basic, Visual C ++) und Microsoft Visual Studio.NET (C #, Visual Basic.NET und ASP.NET).

Die SAP Business One SDK enthält ein Dienstprogramm, das Entwicklern das Erstellen von benutzerdefinierte Screens ermöglicht, innerhalb einer intuitiven grafischen Benutzeroberfläche.

Mit der Benutzerschnittstelle API (UI-API) können in SAP Business One neue Screens erstellt, bestehender Screens neugestaltet, Menüpunkten hinzugefügt oder Dialogfeldern geändert werden. Die UI-API ermöglicht auch den Zugriff auf Systemereignisse.

Die Datenschnittstelle API (DI-API) ermöglicht zudem eine automatisierte Echtzeit-Verbindung zwischen SAP Business One und externen Anwendungen/Prozessen. Die DI-API kann unabhängig vom Front-End für SAP Business One verwendet werden. Die Java-Anbindung bietet alle Leistungen und die Flexibilität der DI-API zur Verwendung in einer Java-Entwicklungsumgebung.

Software Development Kit (SDK) in SAP B1

Software Development Kit (SDK) in SAP B1

Vorteile - SAP Business One SDK im Überblick:

  • Zugriff auf die SAP Business One Geschäftslogik durch eine objektorientierte Programmiersprache
  • SAP Business One SDK unterstützt eine Vielzahl von Programmiersprachen und bietet dem Entwickler Tools, um ihre vertraute Technologie verwenden zu können.
  • Unterstützt SAP Business One Versionen oder PL Upgrades, hier sind in der Regel keine Nacharbeiten bzw. Zusatzarbeiten erforderlich.

Empfohlener Einsatz des SDK

  • SBO_SP_TransactionNotification und SBO_SP_Post_TransactionNotification kann sowohl zur Verbreitung von Informationen, wie auch zur Änderung eines Business Object (UDO oder SAP Standard Business One) und der Unterbrechung einer Transaktion verwendet werden.
  • Die Datenschnittstelle „ User data interface object“ kann zum Update oder zum hinzufügen neuer Daten in SAP Business One benutzt werden.
  • UDT kann verwendet werden um Daten in SAP Business One zu aktualisieren.
  • UDT kann eingesetzt werden, um die benutzerdefinierten Tabelle in SAP Business One zu erstellen.
  • UDO dient auch dazu, um auf die benutzerdefinierte Tabelle (mit DI API oder DI-Server) in SAP Business One zuzugreifen.

Abzuraten ist vom SDK Einsatz bei

  • Add-On-Lösungen im Hinblick auf das Hinzufügen oder den Gebrauch von Trigger und Speichervorgang.
  • dem Aktualisieren der SBO_SP_TransactionNotification und SBO_SP_PostTransactionNotice.
  • SQL-Anweisungen vom DI API & DI Server, um neue Daten in SAP Business One hinzuzufügen oder zu aktualisieren.
  • generieren von benutzerdefinierter Tabellen direkt in der SAP Business One Datenbank. Hier empfiehlt sich der Einsatz von UDT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.