Tag Archiv für erp

SAP Business One für Kunststoffspritzguss

SAP Business One - ERP aus einem Guss

Autronic Plastics Inc (API) ist eine Kunststoffspritzgießerei, die sich auf schwierig zu bearbeitende Konstruktionsdesigns spezialisiert hat. API fertigt seit 1953 Plastikteile und baut kundenspezifische Spritzgusswerkzeuge für die Medizinische-/ Zahnmedizinische-, Beleuchtungs-, Automobil-, Militär-, Verteidigungs-, Display- und Konsumgüterindustrie.

SAP Business One ermöglicht dem Unternehmen Verbesserungen in den Prozessen, damit können zum Beispiel Lieferfristen genauer eingehalten werden und Bestände besser kontrolliert werden.

Informationen zum Unternehmen
Webseite: www.apisolution.com
Hauptsitz: Central Islip, NY
Gründungsjahr: 1953
Unternehmensgröße: 51-200 Mitarbeiter

 

Quelle: SAP SE, Autronic Plastics Inc.

SAP Business One – Eine umfassende und konfigurierbare ERP-Lösung

SAP Business One - ERP für den Mittelstand

SAP Business One wurde speziell für die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) entwickelt. Eine einzige Lösung steuert das gesamte Geschäft – Rechnungs- und Finanzwesen über Einkauf, Lagerverwaltung, Vertrieb und Kundenbeziehungsmanagement, bis hin zu Projektmanagement, Produktion und Personalwesen.

Jetzt SAP Business One testen und die vielfältigen Möglichkeiten der ERP Software für den Mittelstand entdecken.

Hier können Sie das System direkt online testen und Preise kalkulieren!

 

SAP Business One für den Mittelstand kostenlos testen

SAP Business One ist flexibel, modular aufgebaut und leistungsstark – und dank der anwenderfreundlichen Oberfläche besonders einfach zu bedienen.

Zudem gewährt die integrierte Lösung SAP Business One transparente Einblicke in das gesamte Unternehmen und Kontrolle über jeden Arbeitsschritt. SAP Business One bietet jederzeit Zugriff auf alle wichtigen Geschäftsdaten und das unternehmensweit.

 

SAP Business One Lösung für Automobilzulieferer

Warum Automotive.One das ERP-System für die Automobilzulieferindustrie ist

Viele der am Markt verfügbaren ERP-Systeme stellen eine Sicht auf Einzelaufträge dar, d. h. nur die einzelnen vorhandenen Fertigungsaufträge belasten die Ressourcen Maschinen, Werkzeuge und Personal. Die angelegten Fertigungsaufträge decken dabei in der Regel einen vorher eingefrorenen fest definierten Zeitraum von zwei Wochen ab. Eine Planung über einen längeren Zeitraum ist nur bedingt bzw. sehr ungenau möglich.

Eventuell angebundene Leitstände können ebenfalls nur einzelne Fertigungsaufträge verwalten. Dies hat zur Folge, dass nur bestehende Fertigungsaufträge geplant werden können. Es ist unter Umständen möglich, zusätzliche Planungsaufträge im Leitstand manuell anzulegen.  Dies erhöht jedoch den Arbeitsaufwand für die Produktionsplanung beträchtlich, wobei dann diese Planungsaufträge grundsätzlich immer veraltet sind und keinerlei Einfluss auf die Materialbedarfsplanung im ERP System haben.

Automotive.One erweitert die Sicht der Einzelfertigungsauftragsverwaltung auf die längerfristige Serienauftragsverwaltung. Dabei werden die Serienfertigungsaufträge über die Materialbedarfsplanung mit vorhandenen Rahmenaufträgen (Automotive Partneraufträge) verknüpft. Automotive Partneraufträge erhalten rollierende Bedarfe in Form von Lieferplänen von Kunden und reichen diese Bedarfe an den Serienfertigungsauftrag weiter. Ein Lieferplan hat einen Zeitraum von 6 bis 18 Monaten. Dies bedeutet, dass sich alle anstehenden Berechnungen auf den gesamten Zeitraum beziehen.

Hierfür werden eigene Automotive Serienfertigungsaufträge angelegt. Bei diesen Aufträgen wird neben einer Serie von Stammdaten ebenso eine Verpackungsvorschrift hinterlegt. Zudem werden alle Ressourcen (Maschinen, Werkzeuge, Personal) für diesen Serienfertigungsauftrag berücksichtigt sowie die unterschiedlichen Kapazitäten mit Berücksichtigung diverser Attribute verwaltet.

Die drei Planungsarten im Serienauftrag:

1. MRP-Plan

In diesem Plan werden die Bedarfe aus dem MRP übernommen.

2. ATM-Plan

Hier werden die Bedarfe aus dem MRP-Plan in Losgrößen umgerechnet und ein Bedarfsplan in Losgrößen erstellt.

3. PRD-Plan

Dieser Plan entsteht aus dem ATM-Plan mit Berücksichtigung der Ressourcenkapazitäten und in Abhängigkeit von unterschiedlichen Parameter. Damit werden die Ressourcen belastet.

4. Fix Plan

Dieser Plan schreibt zu einem definierten Zeitpunkt den PRD-Plan fest, so dass wir für einen gewissen Zeitraum eine feste Fertigungsplanung haben. Bei Bedarf kann dieser dann an einen Leitstand übergeben werden, sollte die Darstellung in Aussagekräftigen Dashboards nicht ausreichen.

Durch eine Rückwärtsterminierung werden, wenn möglich, Fertigungstermine nach vorne gezogen (automatisch). Damit wird leicht ersichtlich, wo Überbelastungen entstehen bzw. entstanden sind. Diese werden berücksichtigt, indem vorhandene kapazitätsrelevante Parameter geändert werden. Durch diese Vorgehensweise wird schnell auf veränderte Bedingungen wie den Ausfall einer Maschine oder krankheitsbedingte Ausfälle reagiert und eine Neuplanung kann durchgeführt werden.

Erkundung der Welt durch phantasievolles Spiel mit SBO

SAP Business One für Safari Ltd ®

Seit 1982 ist Safari Ltd ® führend in der Herstellung von "Toys that Teach ® ". Das Unternehmen sieht es als seine Aufgabe, Kindern die Bedeutung der Natur und deren Erhaltung durch die Freude am phantasievollen Spiel zu vermitteln.

Das Familienunternehmen wurde von Bernard und Rosemarie Rubel nach einem Besuch des Münchner Zoos gegründet. Inspiriert und getrieben durch ihre Leidenschaft bietet das Unternehmen nun eine wirklich einzigartige und wunderbare Lernerfahrung für Kinder, die Wunder unserer Welt mit pädagogischen Figuren zu erkunden.

Heute ist Safari Ltd® das einzige amerikanische Familienunternehmen und weltweiter Distributor von mehr als 1.000 pädagogischen, handbemalten Spielfiguren.

Die größte Herausforderung für die neue ERP war die Rationalisierung der Prozesse zwischen Vertrieb und Kundenbetreuung. Durch den Einsatz von SAP Business One konnten Arbeitsabläufe so gestrafft werden, daß das Unternehmen jetzt viel effizienter arbeitet und sich mehr auf seine Kunden konzentrieren kann.

Quelle: SAP SE

SBO – ein weiterer wichtiger Meilenstein!

SAP Business One - 50.000 Kunden weltweit

Auf dem KMU-Gipfel in New York City gab die SAP SE bekannt, einen bedeutenden Meilenstein im Mittelstand erreicht zu haben. Bei dem 50.000sten Kunden handelt es sich um den nordamerikanischen Anbieter von E-Commerce-Lösungen „iMerchandise LLC“.

SAP Business One ist mit nun 50.000 Kunden weltweit die am häufigsten verbreitete ERP-Lösung der SAP SE. Rund 18 Neukunden pro Tag bestätigen dem Unternehmen, dass immer mehr Mittelständler durch die Vorzüge der Software wichtige Wettbewerbsvorteile erlangen. Im vergangen Geschäftsjahr waren das mehr als 5.000 KMU, die sich für die integrierte Lösung "SAP Business One" entschieden haben.

Digitalen Geschäftsprozesse für iMerchandise

iMerchandise verkauft ca. 110.000 Produkte über mehr als 25 Onlinekanäle weltweit und ist im Bereich Merchandising für Sport, Musik, Unterhaltung und Lifestyle einer der führenden Anbieter. 2014 wickelte das Unternehmen fast eine Million E-Commerce-Aufträge ab, bei denen der Versand in den meisten Fällen innerhalb von 24 Stunden erfolgte.

Starke Nachfrage, hohes Auftragsvolumen bei globaler und zudem komplexer Lieferkette waren unter anderem Gründe für iMerchandise, das Altsystem durch SAP Business One zu ersetzen.

Digitalen Geschäftsprozesse für iMerchandise

Digitalen Geschäftsprozesse für iMerchandise

Unternehmensinformationen

Hauptsitz
iMerchandise LLC
47 Industrial Park Rd
Centerbrook, CT 06409
Vereinigte Staaten von Amerika
Branche
Bekleidung & Mode
Spezialgebiete
Lifestyle, E-Commerce, Fulfillment, Dienstleistungen
Firmengröße
51-200 Mitarbeiter
Webseite
www.imerchandise.com

Quelle: SAP SE, iMerchandise LLC

Erfolgsgeschichte: Analyselösungen powered by SAP HANA – bei OSI Shanghai, China

SBO SAP HANA – generieren von detaillierten und flexiblen Berichten

Im Jahre 1909 öffnete der erste Fleischmarkt in Chicago, seitdem hat sich die OSI-Gruppe zum weltweit führenden Lebensmittelanbieter der Food-Service-Industrie etabliert. Kontinuierliches Unternehmenswachstum macht den Einsatz von SAP Business One powered by SAP HANA für den Standort Shanghai, China unabdingbar.

SAP Business One Analytics powered by SAP HANA erfolgreich im Einsatz bei OSI

SAP Business One Analytics powered by SAP HANA erfolgreich im Einsatz bei OSI

SAP® Business One powerd by SAP HANA – Die wichtigsten Vorteile für OSI Shanghai, China

  • Verbesserung der Analysefunktionen und Reporting, um mit dem Wachstum Schritt zu halten
  • Verwenden der bestehende SAP Business One ERP für Finanz- und Reporting in Verbindung mit der In-Memory-Technologie: SAP Business One analytics powered by SAP HANA
  • Implementierung in nur sechs Monaten
  • Echtzeit-Produktverfolgung für eine strengere Überwachung
  • Verbesserte Cash-Flow-Effizienz und mehr Transparenz in der Kostenstruktur
  • Multidimensionale und unternehmensweite Berichtserstellung, in nur wenigen Sekunden mit Echtzeit-Daten für mehr Geschäfts- und Finanz-Transparenz
  • SAP Business One analytics powered by SAP HANA für eine Stärkung der Kundenbindung.       Kundenanfragen- u. Lieferantenanfragen, Auskunft über Lieferzeit, Material- und Chargennummern und vieles mehr – binnen weniger Sekunden erteilen.
  • Durch die verfügbaren Analysen von SAP Business One powered by SAP HANA können die Produkte zum Ursprung zurückverfolgt

Unternehmen: OSI (China) Holding Co. Ltd.

Standort: Shanghai, China

Industrie: Verbraucherprodukte - Lebensmittel

Produkte und Services: Lebensmittelproduktion und Vertrieb

Mitarbeiter: ca. 3500

SBO User: ca. 170

Video der SUPREMIS SAP BUSINESS ONE ACADEMY

SAP Business One eine Komplettlösung für kleine und mittlere Unternehmen

SBO smarter, schneller, effizienter und stärker

SBO smarter, schneller, effizienter und stärker

ERP für den Mittelstand: Smarter, schneller, effizienter, stärker und mit sehr gutem Beschleunigungsverhalten.

SBO für Büro- und Kunstmalbedarf

SAP Business One - Kundenreferenzbericht

1945 wurde der Zumstein Fachmarkt als Familienunternehmen in der Schweiz gegründet. EDV-Zubehör, Mal- und Zeichenbedarf, Geschenkartikel und auch Kreativ-Kurse gehören zu dem vielfältigen Sortiment, das mehr als 40.000 Artikel umfasst.

Seit 20 Jahren waren die verschiedensten EDV-Systeme im Einsatz, die aber nie eine optimale Lösung für den Fachmarkt, der auch einen Webshop unterhält, boten. Mit dem Leistungsumfang von SAP Business One steht dem Unternehmen erstmals ein ERP-System mit Zukunft zur Verfügung.

SAP Business One ist speziell zugeschnitten für die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Alle Geschäftsbereiche lassen sich zentral steuern, das Backoffice, der Ein- und der Verkauf, wie auch die Warenbewirtschaftung und der Webshop. SBO wurde an die bestehenden Strukturen und Prozesse angepasst und ist trotzdem skalierbar. Darüber hinaus gewährleistet es einen absturzsicheren Kassenbetrieb.

Der Geschäftsführer des Zumstein Fachmarktes ist überzeugt, dass SAP Business One als bewährte ERP-Software alle Bedürfnisse abdeckt und auch allen künftigen Anforderungen Stand hält.

Zumstein Fachmarkt

Standort:            Zürich

Branche:             Einzelhandel

Produkte:           Mal- und Zeichenbedarf, EDV-Zubehör, Geschenkartikel und Büromaterial

Mitarbeiter:       34

Quelle: SAP SE

SAP Business One – Bilanz nach zehn Jahren

Kingspan Access Floors zieht Bilanz

Seit 2004 ist SAP Business One bei Kingspan Access Floors in Großbritannien, dem Weltmarktführer von Doppelfußbodensystemen, erfolgreich in Betrieb.

Die Firma wurde 1903 gegründet und hatte vor Einführung von SAP Business One eine klassische Green-Screen-Anwendung im Einsatz. Dabei handelte es sich in erster Linie um eine Lösung für das Finanzwesen, die keine MRP- oder ERP-Funktionen hatte.

Gründe  für die Einführung von SAP Business One vor 10 Jahren:

Das Altsystem bot nur eingeschränkte Funktionen, mit denen nicht alle Geschäftsprozesse im Unternehmen abgedeckt werden konnten. Zudem waren die vorhandenen Tools nur für bestimmte Abteilungen geeignet. Es wurde ein ERP-System benötigt, für Aufgaben wie Projektmanagement oder Buchhaltung. Die alte Software war nur in der Buchhaltung gut geeignet, aber auch da hattes sie ihre Grenzen.

Erfolgsbilanz - Vorteile von SAP Business One:

  1. Steigerung der Mitarbeiterproduktivität
  2. Abteilungsübergreifende Abstimmung
  3. Niedrige Gesamtbetriebskosten und einfache Wartung
  4. Mehr Transparenz
  5. Besserer Kundenservice
  6. Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerungen
  7. SAP Business One bietet in nur einer Lösung alle Tools:
  • Finanzwesen
  • Produktion mit Übersicht was sich in der Pipeline befindet und welche Teile in den nächsten Wochen bereit für die Fertigung sind.
  • Lagerverwaltung mit vollständigem Überblick über Lagerbestände und den besonders nützlichen Cycle-Counting-Funktionen.

SAP Business One – das ERP-System für den Mittelstand

CASHFLOW MANAGEMENT bis BUSINESS SUPPORT

Falls Sie auf der Suche nach einem ERP-System sind, welches wie ein "Schweizer Uhrwerk" funktioniert und die Möglichkeit bietet mit dem Unternehmen mitzuwachsen, dann ist SAP Business One genau die richtige Lösung für Sie.

Überzeugen Sie sich selbst: