SAP Business One Blog der init consuliting AG

Tag Archiv für sales

Maßgeschneidert für Vertriebsmitarbeiter

SAP Busines One Sales App

Die SAP Business One Sales App ist kostenlos und ermöglicht dem Vertriebsmitarbeiter Geschäftsinformationen aus SAP Business One in Echtzeit abzurufen. Vertriebsmitarbeiter gewinnen Zugang zu den relevanten Geschäftsinformationen und auf die Prozesse in SAP Business One von jedem Ort, für ein effizientes und erfolgreiches Kunden- und Vertriebsmanagement.

  • Anwenderorientiert und leicht zu bedienen
  • Zugriff auf Daten in Echtzeit
  • Zugang zu allen relevanten Geschäftsinformationen und Prozessen
  • Direktes reagieren – jederzeit und von jedem Ort aus
  • ganzheitliches CRM -Management
  • Alle Änderungen werden automatisch im SAP Business One aktualisiert

Ausführliche Informationen:

How to Work with the SAP Business One Sales, mobile app for Android

Die SAP Business One Sales App ist relevant für SAP Business One, Version für SAP HANA

Die SAP Business One Sales App ist relevant für SAP Business One, Version für SAP HANA

Quelle: SAP SE

Verkaufsprozess in SAP Business One

SAP Business One Video – Sales

Durch SAP Business One ist der Verkaufsprozess so einfach wie nie zuvor und bietet ein großes Maß an Flexibilität bei der Erstellung der Verkaufsdokumente.

Verkaufsprozess in SAP Business One

Verkaufsprozess in SAP Business One

Als Erstes wird ein Angebot über Waren erstellt, dann werden die Waren (und/oder Dienstleistungen) verkauft, anschließend werden die Waren geliefert und schließlich werden die Waren dem Kunden in Rechnung gestellt. In jedem Schritt wird ein bestimmter Beleg verwendet, z. B. ein Kundenauftrag oder eine Ausgangsrechnung. SAP Business One verschiebt alle relevanten Informationen von einem Beleg in den jeweils nächsten im Belegfluss. Die Schritte können je nach Ihren Anforderungen und Geschäftsprozessen anpasst werden. In dem nachfolgenden Video werden ausführlich die wichtigsten Schritte eines Verkaufsgeschäfts in SAP Business One aufgezeigt.

Quelle: SAP SE