Tag Archiv für SAP Business One 9.0

SAP Business One – Intercompany Lösung

Intercompany Lösung in SBO 9.0 - Handel von eigenständigen Gesellschaften untereinander

Anhand eines Beispiels wird der Handel von selbständigen Gesellschaften mit jeweils eigenem SAP Business One System, die mittels der Intercompany Lösung miteinander verbunden sind, aufgezeigt.

Handel von eigenständigen Gesellschaften untereinander

Handel von eigenständigen Gesellschaften untereinander

Szenario

OCE Frankfurt empfängt einen Kundenauftrag, den sie selbst nicht komplett beliefern kann. Nach einer Bestandsanalyse über alle Gesellschaften hinweg bestellt Frankfurt bei der Schwestergesellschaft in  München die benötigte Menge und stößt damit den Prozeß des Intercompany Handels an.

München empfängt diesen Kundenauftrag und bestätigt ihn, danach wird eine Ausgangsrechnung erstellt. Nach Empfang und Bestätigung der Eingangsrechnung kann Frankfurt nun den Kunden bedienen.

 

 

In dem Video wird der Intercompany Handelsprozess sehr anschaulich in  SBO 9.0 dargestellt.

Neues Video über SAP Business One 9.0

Deutsches Video der SAP zum Major Release 9.0

Dieses Video bietet einen Überblick über die funktionalen Neuerungen und technischen Erweiterungen in SAP Business One Version 9.0. Hierzu bieten wir eine Websession an:

Websession SAP Business One "Neue Features unter 9.0"  am

Donnerstag, 13. Juni 2013

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Hauptthemen SAP Business One 9.0:
1. Geschäftslogik
2. Lokalisierung
3. Geschäftsprozessintegration
4. Life Cycle Management
 

Sichern Sie sich eine Teilnahme durch den nachstehenden Anmeldelink, die Registrierung und Teilnahme ist kostenlos:

Anmeldung / Registrierung

 

Wertvolle Tipps und Tricks zur SAP Business One 9.0

sap business one 9.0

sap business one 9.0

Unser SAP® Business One Berater, Herr Kai Kiefl, hat eine wertvolle Übersicht über Tipps und Tricks, die SAP® Business One Anwender bei der Version 9.0 anwenden können, zusammengestellt. Die Zusammenfassung beinhaltet keine Funktions- oder Prozessbeschreibung der neuen Funktionalitäten, sondern notierten Anmerkungen über Beachtenswertes oder auch Fallstricke in den einzelnen vorgestellten Transaktionen.

- Lagerplatzverwaltung

  • Attribute der Lagerplatzstammdaten sind reine Infofelder
  • ebenso die zu hinterlegenden min/max. Mengen
  • Udfs sind in den Lagerplatzstammdaten möglich
  • Die Lagerplatzverwaltung ist in den Pick/Pack Prozess mit aufgenommen worden
  • Es gibt jetzt im Pick/Pack Freigabeprozess einen Assistenten um die Kommissionierlisten nach Lagerplatzkriterien zu erstellen
  • neuer zusätzliche Bericht: Lagerplatzliste
  • den Systemlagerplatz sollte man vor der ersten Bebuchung umbenennen, da das ansonsten nicht mehr möglich ist
  • bei der Aktivierung der Lageplatzverwaltung für ein bestehendes Lager werden alle Bestände automatisch mit dem Systemlagerplatz versehen
  • Für eine Scanneranbindung sind in der Lagerplatzverwaltung zusätzliche Barcodefelder vorgesehen
  • In der 'regelmäßigen Inventur' erreicht man über Klick auf den Zeilenkopf zusätzliche Kriterien der Lagerplatzverwaltung zur Definition der Inventur

- Inventur

  • ist jetzt in die Transaktion Lagerverwaltung>Bestandszählung gewandert.
  • Die Anzeige der Bestandsmenge zu einem früheren Stichtag geht jetzt nach Datum und Uhrzeit
  • Inventur mit Serien-nummern/Chargen nicht möglich

- Bestellanforderungen

  • Lieferantenanfrage aus einer Bestellanforderung erfolgt nur an den Standardlieferanten
  • Bestellanforderung für nicht lagergeführtes Material kann über einen Dummyartikel erstellt werden und der Einkauf erstellt dann darauf eine Bestellung bzw. entscheidet ob ein realer Artikel in B1 angelegt werden muss

- Mengeneinheiten

  • Mengeneinheitengruppendefinition kann über den Kopf der Artikelstammdaten unter Artikelgruppe oder über die Register Einkauf-/Verkaufsdaten erreicht werden.
  •  Über das Kontextmenü einer Belegzeile kann jetzt der Preisbericht aufgerufen werden. Dieser veranschaulicht wie der Preis auf Basis der Mengeneinheiten zustande gekommen ist.
  • In den Preislisten gibt es jetzt eine neue Spalte Mengeneinheit.
  • Wenn ein Artikel zu einer Mengeneinheitengruppe hinzugefügt wird also nicht mehr der Einstellung manuell zugeordnet ist, verschwinden die bisherigen Mengeneinheiten auf den Registerkarten Einkauf-/Verkaufsdaten

- Rabattgruppen

  • Über das Kontextmenü einer Belegzeile kann jetzt der Rabattgruppenbericht aufgerufen werden. Dieser veranschaulicht wie der Preis auf Basis der Rabattgruppe zustande gekommen ist

- Preise

  • Preislisten lassen sich jetzt Kundengruppen zuordnen. Preislisten sind jetzt nicht mehr den Zahlungsbedingungen zugeordnet

Anlagenbuchhaltung in SAP Business One 9.0

SAP® Business One 9.0 ermöglicht durch eine vollständig integrierte Lösung eine schnelle und einfache Verwaltung der Anlagen.

Weiterführend zu den Möglichkeiten, die bereits in SAP® Business One 8.82 zur Verfügung standen, wurde der Funktionsumfang in SAP® Business One 9.0 im Bereich der Anlagenbuchhaltung wie folgt erweitert:

  • Berechnung der Abschreibungen mit Monatsbasis
  • Kauf & Verkauf der Anlagen unter Verwendung verschiedener Belegarten:
    o Eingangsrechnung
    o Eingangsgutschrift
    o Eingangskorrekturrechnung
    o Eingangskorrekturrechnung Storno
    o Eingangsvorausrechnung
    o Ausgangsrechnung
    o Ausgangsvorausrechnung
  • Zahlungen für erworbene Anlagen mit Skonto anglegen. SAP® Business One schreibt den diskontierten Teil aus den Anlagen gut, indem automatisch eine Aktivierungsgutschrift erstellt wird
  • Ändern der Anlagenklasse einer Anlage durch das Erstellen eines Umbuchungsbelegs
  • Anlagen zuschreiben, indem ein manueller Abschreibungsbeleg erstellt wird
  • Anwenden von mehr als einen Kontensatz auf jede Anlage anwenden, sodass der Anlagenwert und die entsprechenden Transaktionen in mehr als einem Buchhaltungsbereich gleichzeitig gebucht werden können
  • Durchführen von Anlagenneubewertung
  • Anwenden von Mehrfachdimensionen auf Anlagen in der Kostenrechnung
  • Anzeigen des Status und der detaillierten Transaktionen der Anlagen in den folgenden beiden neuen Berichten:
    o Anlagenstatusbericht
    o Anlagentransaktionsbericht
  • Importieren der Anlagen aus Microsoft-Excel-Dateien

Damit die Anlagen in SAP® Business One 9.0 besser verwaltet werden können, wurden einige Funktionen aus dem Add-on erweitert: z.B. die Verwendung der “Degressivmethode”, “Sonderabschreibung” und “Mehrstufigen” Abschreibungsmethode sowie Abschreibungsvorschau, Abschreibungslauf und Anlagengitter.

Wenn bisher die Lösung für die Anlagenbuchhaltung in SAP® Business One 8.82 verwendet wurde, können die Anlagendaten jetzt mit dem Migrationsassistenten für Anlagendaten in SAP® Business One 9.0 problemlos migriert werden.

Zahlreiche neue Funktionen in SAP® Business One 9.0

Weboptimiert2_17_01_2013_SAP_BUSINESS_ONE_9_0Die neuste Version aus der Softwareschmiede in Walldorf wird in 3 Release ausgeliefert: 9.0,9.1 und 9.2. Dank diesen Releases erwartet die SAP® Business One Anwender zahlreiche Neuerungen und verbesserte Funktionen. Mit Hilfe der erweiterten Sachkontenfindung können Sie schnell und einfach Bestandskonten zum Beispiel Artikelgruppen oder Ländern zuordnen. Damit das Lager immer optimal ausgelastet ist, können Lagerplätze automatisch im System erstellt, aktualisiert und gelöscht werden. Das umfangreiche Berichtsmanagement hilft, dass jede einzelne Bestandsbewegung in den Lagerplätzen sofort ersichtlich ist. Auch im Bereich Preislisten und Rabatten hat sich die IT-Abteilung von SAP® einiges einfallen lassen: Flexibilität ist das Stichwort. So können einzelnen Geschäftspartnergruppen verschiedenen Preislisten zugeordnet werden als auch Preislisten auf inaktiv oder aktiv gesetzt werden. Ebenso ist es möglich, dass  individuelle Preise für verschiedene Maß- und Mengeneinheiten eines Artikels erstellt werden können. Mitarbeiter sind in der Lage  durch die zahlreichen Erweiterungen variable Rabatte basierend auf der gekauften Menge zu gewähren. Übersichtliche Rabatt – und Preisberichte helfen dabei nicht den Überblick über aktuelle Verkaufszahlen zu verlieren. Transparenz in allen Unternehmensbereichen ist eine von vielen nennenswerten Eigenschaften, die das Update auf 9.0 mit am besten beschreibt.

Nähere Informationen können aus dem PDF über SAP® Business One 9.0 entnommen werden, welches Sie unten angehängt finden.

SAP Business One Version 9.0