Tag Archiv für SAP mobile

SAP HANA Marketplace

Mobile HANA Lösung auch für SBO

SAP HANA ist die In-Memory-Technologie aus dem Hause der SAP, welche in der Lage ist Unternehmensdaten per Knopfdruck zu analysieren und auswerten. Auch auf dem Marketplace ist SAP HANA mit mobilen Applikationen stark vertreten. Jede Woche werden die beliebtesten Apps vorgestellt und können in wenigen Schritten heruntergeladen werden. So wurde auch „SAP HANA One Premium“ in diese Kategorie gewählt. Mit Hilfe dieses Apps können Anwender von SAP-Lösungen eine Cloud-Plattform schaffen. Aber auch für Business One User ist gesorgt, dank der mobilen Lösung „SAP Business One Version for HANA“  können nun auch kleine und mittelständische Unternehmen ihre Geschäftsprozesse dank HANA transparenter gestalten. Besonders das Wachstum des Unternehmens als auch die Integration von mobilen Lösungen in den alltäglichen Arbeitsrhythmus steht hier an erster Stelle.

Mit „SAP Business One Version for HANA“ können Mitarbeiter:

-          Beschleunigtes Wachstum dank vielfältigen Innovationen

-          Transparente Geschäftsprozesse

-          Schnellere Entscheidungen, dank Echtzeitdatenauswertung

-          Flexibel anpassbar an jede Unternehmenssituation

-          Erfüllen branchenspezifischer Anforderungen

Die Gesundheit immer im Blick mit SAP HANA

Die In-Memory-Technologie SAP HANA

Diabetes gehört zu den Volkskrankheiten in Deutschland. Es wird geschätzt, dass jeder 13. Bundesbürger an einer Form von Diabetes leidet. Diabetes ist ein Leiden, welches nicht nur die Lebensqualität einschränkt, sondern auch die tägliche Nahrungsaufnahme: es muss penibel darauf geachtet werden, welche Lebensmittel man zu sich nehmen darf. Hab ich meinen täglichen Tagesbedarf schon erfüllt? Wann muss ich mir wieder Insulin spritzen? Dies sind Fragen, welche sich Diabetiker Tag für Tag stellen. Auf der SAPHIRE NOW in Orlando wurde nun ein App vorgestellt, welches Diabetikern den Umgang mit ihrer Krankheit erleichtert:  In dem mobilen App kann das gegessene Essen, der aktuelle Blutzuckerwert und das genommene Insulin eingetragen werden. Auf Grundlage von SAP HANA werden  über die Cloud-Plattform Amazon AWS die Daten in Echtzeit verarbeitet und analysiert. So kann der Anwender sehen welche Empfehlungen HANA bezüglich seines Insulinspiegels gibt, welche bestimmte Nahrung er essen sollte oder welche Lebensmittel Glukosespitzen verursachen.

Diese App wurde aufgrund des Wettbewerbs „University App Rumble“ entwickelt, zu dem die Softwareschmiede in Amerika aufgerufen hat: Hochschulabsolventen sollten kreativ werden und eine neuartige App auf Grundlage von der SAP Mobile Platform und SAP HANA zu entwickeln. Der Gewinner dabei war das Advanced Diabetes Management App, welches die Idee von zwei jungen Studenten war. Das App hat aber auch noch Vorteile für die Kommunikation zwischen dem behandelnden Arzt und dessen Patienten, es übermittelt die gesammelten Daten in regelmäßigen Abständen dem verantwortlichen Mediziner. So können sogenannte Warnmarker gesetzt werden, die einen Alarm bei dem zuständigen Doktor auslösen und ihn zum Beispiel über einen kontinuierlich hohen Blutzuckerwert informiert. Auf Basis von SAP HANA kann schnell und effektiv gehandelt werden und Diabetiker ein stressfreies Leben führen.

SAP – Share your Story!

SBO für Mittelständler

Für das iPad gibt es ein App, dass die Kommunikation zwischen den SAP Business One Anwendern, Beratern und Mitarbeitern auf der ganzen Welt fördert. Teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen und Tricks mit anderen Usern, egal wo Sie sind, jederzeit.

Die Vorteile auf einen Blick:

-          Persönliche Beratung zu verschiedensten SAP Themen

-          Hochladen von eigenen Videos

-          Bewertungen zu Tipps & Tricks

-          Bequeme Kommunikation von zu Hause aus

Mit SAP Business One sind Ihre ganzen Geschäftsprozesse miteinander verknüpft und dennoch bietet das System übersichtliche Darstellung der Daten. Ihren Mitarbeitern wird ein sicherer Zugang zu unternehmensempfindlichen Kennzahlen gewährt, je nach Berechtigung. Jedem SAP User können genauestens die Bereiche zugeteilt werden, die er für sein tägliches Arbeiten benötigt. Mit Business One senken kleine und mittelständische Unternehmen ihre Kosten, bei gleichzeitiger Leistungssteigerung und sicherem Wachstum.

Share your Story

Quelle: Apple Store SAP

Dank SAP mit der Novum Bank sicher und zuverlässig mobil bezahlen

SAP MOBILE PLATTFORM

Für sämtliche zahlungsrelevante Transaktionen per Prepaid-Karten verwendet die Novum Bank die SAP MOBILE PLATTFORM.

Nach der im Mai 2012 gestarteten Zusammenarbeit mit SAP hat die Novum Bank bereits im Dezember 2012 die ersten drei Kartenprodukte auf den Markt gebracht. Es werden die MasterCard Prepaid Karte und verschiedene Gutscheinkarten angeboten.

In enger Zusammenarbeit mit SAP Professional Services wurden die Anpassungen und Schnittstellen am Transaktionssystem realisiert und inzwischen werden diese sukzessive auf die eigene Entwicklungsmannschaft der novum Bank transferiert.

Die Novum Bank bietet europaweit verschiedene Modelle von Prepaid-Kartenlösungen. Während Gutschein- oder Geschenkkarten mit einem festen Betrag für den einmaligen Gebrauch konzipiert sind, können Kreditkarten wie die MasterCard Prepaid Karte vom Kunden immer wieder mit einem Bargeldwert nach Wahl aufgeladen werden. Der Kunde erwirbt die Karte, aktiviert diese und kann sie mittels Barzahlung, Überweisung oder SMS aufladen. Im Falle der MasterCard Prepaid Karte ist das Aufladen bei rund 20.000 Partnern in ganz Deutschland möglich, der Betrag sofort verfügbar.

Die Abwicklung aller Zahlungstransaktionen erfolgt über die SAP Mobile Plattform

Die SAP Mobile Plattform wird weltweit bei einer Vielzahl von Kunden aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen eingesetzt. Vor allem die mobile Aufladung von Prepaid-Handys, mobiles Bezahlen und Marketing sowie Mobile Wallets (mobiles Bezahlen) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Wiederaufladbare Kartenlösung der Novum Bank

Der Schwerpunkt der bei der Novum Bank realisierten Lösung auf Basis der SAP Mobile Plattform ist die Ausstellung und Verwaltung nicht personalisierter, chipfähiger Prepaid-Karten, die als Mitnahmeartikel im Handel gekauft werden können. Der Kunde muss die Karten aktivieren, kann sie dann bis zu einem bestimmten Betrag aufladen und an jedem kreditkartenfähigen Verkaufsort oder für Online-Zahlungen nutzen. Die Karten-PIN wird dem Endkunden über die Callback-Funktion oder auf Wunsch per SMS übermittelt. Wenn der Kunde die Grenze des Wertes auf der Karte erhöhen möchte, sind eine erweiterte Registrierung und die Bereitstellung zusätzlicher KYC-Daten (Know Your Customer) erforderlich. Die erweiterte Registrierung kann mehrere Schritte umfassen, etwa eine grundlegende Web-Registrierung und die Einsendung einer Kopie des Personalausweises via Post Ident. Ergänzende Funktionen können hinzugefügt werden, sobald der Kunde in der jeweiligen KYC-Ebene kategorisiert ist. Zusätzlich offeriert die Novum Bank ein Gutschein-System zum Aufladen jeder Art von Prepaid-Karten. Der Verbraucher kann seine Karte durch den Erwerb zusätzlicher Top-up-Gutscheine oder per Überweisung aufladen. Die Novum Bank ist auch in der Lage, ihre Leistungen durch Co-Branding auf mehrere Handelspartner zu erweitern. In Zusammenarbeit mit der Retailo AG, Europas führendem Multi-Channel und Full-Service Prepaid-Distributor wurden beispielsweise eine innovative Geschenkgutscheinkarte für den Kinosektor sowie eine Prepaid-MasterCard entwickelt. Diese Produkte werden über Retailo im deutschen Einzelhandel großflächig verkauft.

Im Gegensatz zu klassischen Kreditkarten entfallen bei der Prepaid-Variante Anmeldung und Bonitätsprüfung. Prepaid-Karten bieten zudem eine wirksame Möglichkeit zur Kostenkontrolle. Zielgruppe von der Novum Bank sind daher Jugendliche, aber auch altersunabhängig alle Nutzer, die ein sichereres Zahlungsmittel ohne Einschränkung bei der Akzeptanz benötigen. Kunden können diese Art von Prepaid-Karte als zuverlässiges und weltweit anerkanntes Zahlungsmittel nutzen, beispielsweise beim Online-Shopping. Eine weitere Einsatzmöglichkeit sind Corporate-Prepaid-Karten für Dienstreisen oder regelmäßige Zahlungen wie steuerfreie Mitarbeitersachbezüge. Der Arbeitgeber kann dabei die Prepaid-Karten seiner Mitarbeiter monatlich aufladen, diese können die Beträge sofort nutzen. Die Novum Bank bietet ihre Prepaid-Karten auch als White-Label-Lösungen (Eigenmarke) für Kooperationspartner an. Im Juli 2013 plant das Unternehmen unter dem Produktnamen Money2Go zusätzlich ein eigenes Angebot in Deutschland, Belgien und den Niederlanden auf den Markt zu bringen.

Quelle: SAP online

SAP Fiori

Einfache Bedienbarkeit & flexible Implementierung auf versch. Endgeräten

Die Art und Weise, wie Menschen heute Inhalte konsumieren und Technologie nutzen, beeinflusst auch die/deren Erwartungshaltung an den Arbeitsplatz: Mitarbeiter verlangen nach anwenderfreundlichen Möglichkeiten, ihre Arbeit schnell und effizient zu erledigen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat SAP Fiori vorgestellt.

SAP Fiori ist eine Sammlung verschiedener Apps, die eine intuitive Anwendererfahrung für häufig genutzte Softwarefunktionen bieten – und das über diverse Geräte: vom Desktop über Tablets bis hin zu Smartphones.

 

 

Das erste Release von SAP Fiori beinhaltet 25 Apps für die am häufigsten genutzten Geschäftsfunktionen, wie zum Beispiel die Freigabe von Arbeitsabläufen, das Nachschlagen von Informationen und Self-Service-Aufgaben. Mit diesem Angebot verändert SAP die Art und Weise, wie Geschäftsanwender ihre täglichen Aufgaben erledigen können. Die Apps sind dabei ebenso intuitiv zu bedienen wie Anwendungen oder Websites, mit denen Nutzer im täglichen Leben in Berührung kommen.

SAP Fiori wurde in enger Zusammenarbeit mit mehr als 250 Kunden entwickelt. Zusammen mit ihnen wurden die meist genutzten Softwarefunktionen im Geschäftsalltag und entsprechende Herausforderungen bezüglich der Anwendererfahrung identifiziert. Erste Kunden von SAP Fiori verzeichnen bereits signifikante Geschäftserfolge: Mitarbeiter sind produktiver und zufriedener, brauchen weniger Zeit für die Durchführung von Aufgaben und halten Geschäftsprozesse verstärkt ein.

Apps von SAP Fiori können mit Browsern, die HTML5 unterstützen, genutzt werden - sowohl vom Desktop als auch per Mobilgerät. SAP Fiori nutzt den Ansatz des Responsive Designs. Beim Responsive Design wird eine Website oder Anwendung so aufbereitet, dass sie sich automatisch der Nutzeroberfläche des Endgerätes anpasst. Die Apps können entweder als Sammlung von Apps über eine einzelne Plattform oder als multiple Web-Applikationen implementiert werden. Auf sie zugegriffen werden kann mittels SAP oder Portalen von Drittanbietern. SAP Fiori lässt sich außerdem so konfigurieren, dass bestimmte Applikationen nur zugewiesenen Nutzern zur Verfügung stehen.

SAP Fiori beinhaltet Apps für vier Nutzerrollen: Geschäftsführer, Mitarbeiter, Vertriebsmitarbeiter und Einkäufer. Mit den Apps lassen sich beispielsweise Abwesenheitsanträge und Reisekosten bestätigen, Arbeitszeiten erfassen, Verkaufsaufträge und Rechnungen erstellen sowie Bestellungen nachverfolgen.

Quelle: SAP online

SAP B1 mobile auf Samsung Tablet

SAP Business One mobile

SAP hat einen Screenshot von SAP Business One mobile auf einem Samsung Tablet von der Cebit 2013 in Hannover veröffentlicht.

B1 auf Samsung Tablet

Samsung Tablet und SAP Business One

Das und viel mehr gibt's bei der SAP auf der Cebit in Halle 4.