Tag Archiv für SAP SE

SAP unterstützt die gemeinnützige Organisation Edesia

SAP Business One: Technologie gegen  Mangelernährung

Die SAP SE unterstützt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Nichtregierungsorganisationen und Sozialunternehmen mit Spenden in Form von Software und dem Vermitteln des nötigen Know-hows. Durch die Sachspende der Anwendung „SAP Business One“ ist die gemeinnützige Organisation „Edesia“ in der Lage, noch mehr unterernährte Kinder als je zuvor zu erreichen.

In dem englischen Video wird gezeigt, wie Edesia mit SAP Business One noch mehr Menschen in Not erreicht.

 

SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal 2016

Vorläufige Ergebnisse 2016 aus Walldorf

Walldorf – Die SAP SE hat die vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. Gemäß der SAP SE wird weiterhin gutes Wachstum im Cloud-Geschäft für das Geschäftsjahr 2016 erwartet.

Erstes Quartal 2016 - vorläufige Ergebnisse der SAP

Erstes Quartal 2016 – vorläufige Ergebnisse der SAP

 

Alle Zahlen für 2016 sind Näherungswerte, da diese Veröffentlichung vorläufige Zahlen beinhaltet.

 

Quelle: SAP SE

 

SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2015

SAP übertrifft Ziele für 2015

Die SAP SE hat die vorläufigen Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2015 veröffentlicht:

SAP Ergebnisse für das vierte Quartal 2015

SAP Ergebnisse für das vierte Quartal 2015 – vorläufig

Gesamtjahr-2015

Gesamtjahresergebnisse 2015 – vorläufig

Quelle: SAP SE

Mittelstand: SAP Studie zeigt Zusammenhang zwischen Wachstum und digitaler Transformation

SMEs im Digital Age

Der digitale Wandel ist keine Modeerscheinung, sondern längst Realität.

Mit digitalen Technologien begegnen Unternehmen den Veränderungen des Digitalzeitalters, dem Digital Age.

Die digitale Transformation verändert langfristig durch die Möglichkeiten und Potenziale digitaler Medien und des Internets das Fundament jedes Unternehmens in seiner Strategie, Struktur, Kultur und seinen Prozessen.

Die SAP SE hat eine Studie bei dem Marktforschungsinstitut IDC in Auftrag gegeben. An dieser aktuellen Studie haben insgesamt 3.210 Teilnehmer aus 11 Ländern teilgenommen, die Unternehmensgrößen lagen jeweils zwischen 10 bis 999 Mitarbeitern.

Einzelheiten der Studie

Die Studie besagt, dass sich bis zu 60,2 % der SMEs durch den Einsatz neuer technischer Lösungen einen modernisierten Betrieb mit erhöhter Produktivität erhoffen. Der Einsatz der Technologien fördert zudem die Konkurrenzfähigkeit zu größeren Unternehmen.

Mehr als die Hälfte der Befragten nutzen eine Software zur teamübergreifenden Projektarbeit, dicht gefolgt von CRM (ca. 38 %) und Business Analytics (37 %).

Über 39 % der Studienteilnehmer bestätigten, dass in den kommenden 3 bis 5 Jahren eine aktive Teilnahme an der digitalen Wirtschaft entscheidend für das Überleben der Unternehmen sein wird.

Etwa ein Drittel der SMEs mit einer Umsatzsteigerung von mehr als 10 % im vergangenen Jahr sind sich bewusst, dass die digitale Transformation bereits in vollem Gange ist. 45 % der Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl von 500 bis 999 bekunden dies ebenso.

Risiken und Herausforderungen 

Über Risiken und Herausforderungen die mit der digitalen Transformation einhergehen sind sich die SMEs durchaus bewusst. Vorbehalte waren besonders in den Regionen Nordamerika, Asien-Pazifik und der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) vorhanden. Viele dieser Bedenken waren bei SMEs in den Regionen Nordamerika, Asien-Pazifik und der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) besonders deutlich vorhanden. In Etwa 24,7 % der SMEs in Nordamerika beispielsweise geben an, dass sie bisher „kaum bis gar keine Arbeit“ in ihre digitale Transformation steckten.

Knapp 1 1/3 besagte, dass persönliche Beziehungen zwischen Angestellten der Firmen durch die Einführung von Technologie nicht verstärkt wurden.

Ungefähr 45 % sprachen sich besorgt darüber aus, sich zu sehr auf Daten zu verlassen.

President, Global Channels & General Business, Rodolpho Cardenuto der SAP:

„Die überwältigende Nachricht der vorliegenden Erhebung ist, dass die digitale Transformation eine große Auswirkung auf kleine bis mittelständische Unternehmen auf der ganzen Welt hat“,

„Unser Portfolio – SAP Business One, SAP Business ByDesign, S/4HANA, edition for SAP Business-All-in-One und SAP Anywhere – bildet das digitale Fundament für SMEs, um aus der digitalen Transformation einen großen Gewinn zu ziehen. Es ist sehr deutlich, dass Unternehmen, die diese Technologien nutzen, mehr erreichen und schneller wachsen. Außerdem ist klar, dass persönliche Verbindungen und geschäftlicher Instinkt weiterhin eine wichtige Rolle in der Entscheidungsfindung spielen. SMEs sollten auf ihrer Reise zu digitaler Transformation beachten, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren.“

Quelle: SAP SE

SAP Cloud- und Softwareerlöse im Jahr 2015 auf Rekordniveau

Vorläufige Ergebnisse der SAP SE

Die SAP SE in Walldorf hat die vorläufigen Ergebnisse für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2015 veröffentlicht. Alle Zahlen für 2015 in dieser Mitteilung sind Näherungswerte, da diese Veröffentlichung vorläufige Zahlen beinhaltet.

vorläufige Ergebnisse 4. Quartal und Gesamtjahr 2015

vorläufige Ergebnisse 4. Quartal und Gesamtjahr 2015

AUSBLICK FÜR 2016

  • Im Zuge der weiterhin starken Wachstumsdynamik im Cloud-Geschäft erwartet die SAP SE, dass die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und ­Support im Gesamtjahr 2016 in einer Spanne zwischen 2,95 Mrd. € und 3,05 Mrd. € liegen werden (2015: 2,30 Mrd. €). Das obere Ende dieser Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 33 %.
  • Das Unternehmen erwartet, dass die Cloud- und Softwareerlöse im Gesamtjahr 2016 in einer Spanne zwischen 6 % und 8 % zunehmen werden (2015: 17,23 Mrd. €).
  • Das Unternehmen erwartet, dass das Betriebsergebnis im Gesamtjahr 2016 in einer Spanne zwischen 6,4 Mrd. € und 6,7 Mrd. € liegen wird (2015: 6,35 Mrd. €).

 

Quelle: SAP SE

Walldorf hat heute die Geschäftszahlen für das dritte Quartal herausgegeben

SAP Ergebnisse – drittes Quartal und erste neun Monate 2015

Die SAP SE mit Sitz in Walldorf hat heute die Geschäftszahlen für das dritte Quartal sowie die ersten neun Monate (01.01. bis 30.09.2015) veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte im dritten Quartal ein sehr starkes Wachstum bei Umsatz und Ergebnis.

  • Anhaltende Dynamik im Bereich Personalwirtschaft, Kundenbindung und Online-Handel (Die Zahl der Kunden ist in nur zwölf Monaten um 79 % auf über 800 gestiegen).
  • Außergewöhnlich starke Nachfrage nach SAP S/4HANA (Mit über 1.300 Kunden für SAP S/4HANA Ende des dritten Quartals in allen Branchen und Regionen).
  • Starke Dynamik im Geschäftsnetzwerk – dreistelliges Wachstum, Concur gewinnt an Fahrt (Der Gesamtumsatz des Geschäftsnetzwerks belief sich im dritten Quartal 2015 auf 412 Mio. €).
  • Entwicklung in den Regionen (Herausragende Leistung gezeigt, die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS) steigen um 13 %).

DIE ERGEBNISSE IM DETAIL
Kennzahlen – 3. Quartal 2015

Drittes Quartal 2015(1)
IFRS Non-IFRS(2)
Mio. €, falls nicht anders bezeichnet Q3 2015 Q3 2014 Verän-
derung
Q3 2015 Q3 2014 Verän-
derung
Veränd. 
währungs-
bereinigt
Cloud-Subskriptionen und -Support 599 277 116 600 278 116 90
Softwarelizenzen und -Support 3.523 3.184 11 3.524 3.185 11 6
Cloud und Software 4.122 3.461 19 4.124 3.463 19 12
Umsatzerlöse 4.985 4.254 17 4.987 4.256 17 10
Betriebsergebnis 1.214 1.157 5 1.616 1.355 19 15
Gewinn nach Steuern 895 881 2 1.173 1.010 16
Unverw. Ergebnis je Aktie in € 0,75 0,74 2 0,98 0,84 16
Anzahl Mitarbeiter (Vollzeitbeschäftigte) 75.643 68.835 10 k.A. k.A. k.A. k.A.

Kennzahlen – Erste neun Monate 2015

Erste neun Monate 2015(1)
IFRS Non-IFRS(2)
Mio. €, falls nicht anders bezeichnet 9M 2015 9M 2014 Verän-
derung
9M 2015 9M 2014 Verän-
derung
Veränd. 
währungs-
bereinigt
Cloud-Subskriptionen und -Support 1.654 738 124 1.664 741 124 92
Softwarelizenzen und -Support 10.183 9.019 13 10.184 9.023 13 4
Cloud und Software 11.837 9.757 21 11.848 9.764 21 11
Umsatzerlöse 14.451 12.103 19 14.462 12.110 19 9
Betriebsergebnis 2.552 2.578 –1 4.066 3.510 16 5
Gewinn nach Steuern 1.778 1.971 –10 2.831 2.615 8
Unverw. Ergebnis je Aktie in € 1,49 1,65 –10 2,37 2,19 8
Anzahl Mitarbeiter (Vollzeitbeschäftigte) 75.643 68.835 10 k.A. k.A. k.A. k.A.
  • 1) Alle Zahlen sind ungeprüft.
  • 2) Eine detaillierte  Erläuterung zu SAP’s Non-IFRS Berechnung finden Sie  online unter Grundlagen der Berichterstattung.

Quelle: SAP SE

SAP SE ERGEBNISSE

Vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2015

Die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2015 (1. Januar bis 30. September 2015) wurden von der SAP SE veröffentlicht. Steigerung des Ergebnisses bei Cloud- und Softwareumsatz um 19 % und je Aktie stieg das Ergebnis um 16 % auf 0,98 € je Aktie (2014: 0,84 € je Aktie).

VORLÄUFIGE ERGEBNISSE:

  • Starkes Wachstum bei New Cloud Bookings: 102 %
  • Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS) steigen um 19 % auf 4,12 Mrd. €
  • Betriebsergebnis (Non-IFRS) steigt um 19 % auf 1,62 Mrd. €
  • SAP bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015
Kennzahlen und Ergebnisse im Detail

Kennzahlen und Ergebnisse im Detail

Der Finanzvorstand der SAP – Luka Mucic:

Unser starkes zweistelliges Wachstum bei den Cloud- und Softwareerlösen resultiert im Wesentlichen aus den hervorragenden Ergebnissen in den etablierten Märkten. Dank unserer globalen Widerstandsfähigkeit konnten wir auch in den aufstrebenden Märkten sicher durch schwieriges Fahrwasser navigieren. Wir erwarten in diesen Märkten aber weiterhin eine hohe Volatilität und wirtschaftliche Herausforderungen. Der deutliche Anstieg des Betriebsergebnisses reflektiert den anhaltenden Erfolg beim Übergang zu unserem neuen Geschäftsmodell sowie die zunehmende Profitabilität unserer Cloud-Angebote.“

SAP SE wird am 20. Oktober 2015 die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2015 bekannt geben, sowie einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr.

Quelle: SAP SE

Ergebnisse für das 2. Quartal und das 1. Halbjahr 2015 der SAP SE

SAP ERGEBNISSE

Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2015 und das erste Halbjahr wurden von der SAP SE veröffentlicht.

ERGEBNISSE IN FOLGENDEN BEREICHEN:

  • Deutliches Wachstum bei New Cloud Bookings: 162 %
  • Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS) steigen um 21 % auf 4,06 Mrd. €
  • Doppelt so viele SAP-HANA-Kunden wie im Vorjahr, Zahl der SAP-S/4HANA-Kunden steigt um 140 % gegenüber dem Vorquartal
  • Betriebsergebnis (Non-IFRS) wächst um 13 % auf 1,39 Mrd. €
  • SAP bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015
Ergebnisse der SAP SE im 2. Quartal 2015

Ergebnisse der SAP SE im 2. Quartal 2015

WICHTIGE GESCHÄFTSEREIGNISSE IM ZWEITEN QUARTAL 2015

  • Hohe Dynamik im Bereich Personalwirtschaft, Customer Engagement and Commerce kurbeln Cloud-Umsatz an
  • Zahl der SAP-S/4HANA-Kunden steigt sprunghaft an
  • SAP-Geschäftsnetzwerk gewinnt an Bedeutung
Erstes Halbjahr 2015

Erstes Halbjahr 2015

Der SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott:

„Wenn ich mit CEOs spreche, fragen sie nach einem klaren Fahrplan, um ihr Geschäft zu digitalisieren und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln“

„Wir sind deshalb so erfolgreich, weil wir Unternehmen die umfassendste Vision bieten, wie sie den Übergang zur digitalen Wirtschaft möglichst einfach gestalten. Ich bin überzeugt, dass unsere Strategie, eine Plattform, Anwendungen und Geschäftsnetzwerke aus einer Hand zur Verfügung zu stellen, genau den Bedürfnissen unserer Kunden entspricht.“

Der Finanzvorstand der SAP – Luka Mucic:

„Im zweiten Quartal fiel das Wachstum bei den New Cloud Bookings deutlich höher aus als im ersten Quartal. Diese Dynamik zeigte sich in unserem gesamten Cloud- und Geschäftsnetzwerk-Portfolio

„Mit Blick auf die Entwicklung unseres Betriebsergebnisses werden erste Auswirkungen unserer Transformation sichtbar, die wir gestartet haben, um SAP für die Zukunft entsprechend aufzustellen. Wir sind auf dem richtigen Weg, um unseren Ausblick für das Gesamtjahr zu erreichen.“

Quelle: SAP SE

Dreistelliges Wachstum sowohl im Cloud-Geschäft als auch im Segment Geschäftsnetzwerk

SAP SE Ergebnisse für das erste Quartal 2015

Die SAP SE hat die Ergebnisse für das erste Quartal 2015 (1.  Januar – 31. März) veröffentlicht. Die wichtigsten Geschäftsereignisse im Überblick:

  • Cloud-Umsatz steigt um 131%
  • Umsatz im SAP-Geschäftsnetzwerk um 207 %
  • SAP HANA legt zu (bereits über 370 Kunden)
  • Cloud- und Softwareerlöse steigen um 24 % auf 3,66 Mrd. €
SAP SE Geschäftsbericht für das erste Quartal 2015

SAP SE Geschäftsbericht für das erste Quartal 2015

Der Zwischenbericht für das erste Quartal 2015 wurde veröffentlicht und kann im Internet unter www.sap.com/investor heruntergeladen werden.

 Quelle: SAP SE

Ergebnisse der SAP

SAP SE KENNZAHLEN – 4. Quartal 2014

Auch im Gesamtjahr 2014 verzeichnete die SAP SE ein starkes Wachstum im Cloud-Geschäft. Umsatzziele wurden erreicht, sowie eine solide Entwicklung bei den Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen verzeichnet.

DIE ERGEBNISSE IM DETAIL:

Viertes Quartal 2014 (*)
IFRS Non-IFRS 
Mrd. €, falls nicht anders bezeichnet

Q4 2014

Q4 2013

Veränd.
in %

Q4 2014

Q4 2013

Veränd.
in %

Veränd. in %
währungs-
bereinigt

Cloud-Subskriptionen und -Support

0,35

0,21

68%

0,36

0,21

72%

59%

Software

1,87

1,90

–2%

1,87

1,90

–2%

–5%

Support

2,51

2,27

11%

2,51

2,27

10%

8%

Software und Support

4,37

4,17

5%

4,37

4,18

5%

2%

Software und softwarebezogene Serviceerlöse

4,72

4,38

8%

4,73

4,39

8%

5%

Umsatzerlöse

5,46

5,11

7%

5,47

5,11

7%

4%

Betriebsergebnis

1,75

1,80

–3%

2,13

2,10

1%

–2%

Operative Marge in %

32,1

35,3

–3,2Pp

38,9

41,0

–2,1Pp

–2,3Pp

(*) Alle Zahlen sind ungeprüft.

Kennzahlen – Gesamtjahr 2014

Gesamtjahr 2014 (*)
IFRS Non-IFRS 
Mrd. €, falls nicht anders bezeichnet

GJ 2014

GJ 2013

Veränd.
in %

GJ 2014

GJ 2013

Veränd.
in %

Veränd. in %
währungs-
bereinigt

Cloud-Subskriptionen und -Support

1,09

0,70

56%

1,10

0,76

45%

45%

Software

4,40

4,52

–3%

4,40

4,52

–3%

–3%

Support

9,37

8,74

7%

9,37

8,76

7%

8%

Software und Support

13,77

13,25

4%

13,77

13,28

4%

5%

Software und softwarebezogene Serviceerlöse

14,85

13,95

6%

14,87

14,03

6%

7%

Umsatzerlöse

17,56

16,82

4%

17,58

16,90

4%

5%

Betriebsergebnis

4,33

4,48

–3%

5,64

5,48

3%

3%

Operative Marge in %

24,7

26,6

–2,0Pp

32,1

32,4

–0,4Pp

–0,7Pp

(*) Alle Zahlen sind ungeprüft.

Alle 2014 Zahlen in dieser Mitteilung sind Näherungswerte, da diese Veröffentlichung vorläufige Zahlen beinhaltet.

Quelle: SAP SE